Frederica Seehafer

Frederica Seehafer

Frederica Seehafer wurde 1983 in Leipzig geboren. Erste musikalische Erfahrungen sammelte sie bereits als Vierjährige durch ihren Vater, den Dirigenten und Pianisten Reinhard Seehafer, der sie mit berühmten Opernarien und Volksliedern vertraut machte und auf dem Klavier begleitete.
Ihren ersten Klavierunterricht erhielt Frederica Seehafer im Alter von 7 Jahren an der Musikschule in Leipzig. Einige Jahre später ging sie ihrem Interesse an vokaler Mehrstimmigkeit nach und trat 1997 dem Schulchor des Humboldt-Gymnasiums in Leipzig bei. Vertiefende Kenntnisse erwarb sie jedoch im musischen Profil des Rudolf-Hildebrand-Gymnasium in Markkleeberg.
Das Studium der Schulmusik führte sie nach dem Abitur an die Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar (HFM-Weimar). Neben dem Lehramt für Musik an Gymnasien standen die Schwerpunktfächer Gesang (bei Clemens Tiburtius und Norico Kimura) und Chordirigieren (bei Prof. Jürgen Puschbeck) im Vordergrund. Sie war Mitglied des Kammerchores der Weimarer Musikhochschule. Seit 2010 arbeitete sie ständig mit Chören verschiedener Altersgruppen zusammen, so zum Beispiel mit dem Gospelchor der evangelischen Jugend „Jakob Singers“ oder der „Liedertafel Orlishausen e.V.“
Frederica Seehafer lebt seit 2014 wieder in Leipzig und arbeitet als freie Musikpädagogin und Chorleiterin in Jena, Chemnitz und ihrer Heimatstadt. Sie ist Mitglied im Leipziger Vocalconsort e.V. und wirkt an Projekten des Sächsischen Kammerchores mit.








.
/* Bildformat: 288 X 60 */

laufend Aktuelles